Aktuelle Lehrveranstaltungen

Der Arbeitsbereich Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft sowie Translationstechnologie (ASTT) bietet in diesem Semester die folgenden Lehrveranstaltungen an:

VL Sprach- und Translationstechnologie

Prof. Dr. Christoph Rösener

Kurzname: 06.FUE.0010_1
Kursnummer: 06.FUE.0010_1

Inhalt

Die Vorlesung gibt einen generellen Überblick über die sprachtechnologischen Komponenten, die heutzutage an modernen Übersetzerarbeitsplätzen zum Einsatz kommen. Dabei werden die typischen Arbeitsabläufe, wie sie heutzutage von professionellen ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen erledigt werden, berücksichtigt. Nach einer Einführung in die notwendigen Grundlagen der Datenverarbeitung (Textverarbeitung, Filetransfer, Dateiformate, Konvertierungen) werden Programmkomponenten zur Rechtschreib-, Grammatik-, Stil- und Terminologiekontrolle von Dokumenten besprochen. Im Fokus stehen hier die Werkzeuge sowie die theoretischen Grundlagen der sinnvollen Einbindung dieser Softwarewerkzeuge in den Übersetzungsprozess. Daran anschließend werden unterschiedliche Ansätze, Verfahren und Werkzeuge zur Terminologieextraktion, -verwaltung und –pflege vorgestellt. Nach der theoretischen Besprechung verschiedener Recherchestrategien werden ausgesuchte Internet-Ressourcen für ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen (Korpora, Enzyklopädien, Lexika, Online-Wörterbücher etc.) untersucht und vorgestellt. Es folgt die eingehende Betrachtung von integrierten Übersetzungssystemen (Translation Memory-Systeme). Dabei werden deren Ansätze, Funktions- und Einsatzszenarien theoretisch behandelt und anhand von einzelnen beispielhaften Installationen erläutert. Anschließend werden zusätzliche Komponenten zum Qualitäts- und Projektmanagement bei Übersetzungsprojekten besprochen und auch hierzu verschiedene Werkzeuge präsentiert. Nach einer kurzen Besprechung des Gesamtkomplexes Lokalisierung (Theoretische Grundlagen? Welche Besonderheiten gibt es im Übersetzungsprozess? Welche Softwarewerkzeuge gibt es?) werden schließlich Methoden der Maschinellen Übersetzung betrachtet und verschiedene Systeme dazu vorgestellt. Abschließend wird noch ein Ausblick gegeben auf verschiedene andere Einsatzgebiete von Sprachtechnologie innerhalb unterschiedlicher Prozesse des Übersetzens und Dolmetschens.

Empfohlene Literatur

Arnold, D., L. Balkan, R.L. Humphreys, S. Meijer, S. and L. Sadler: Machine Translation: an introductory guide. Manchester: NEC Blackwell, 1994.

Best, Joanna / Kalina, Sylvia (Hrsg.): Übersetzen und Dolmetschen. Eine Orientierungshilfe. Tübingen, Basel: A. Francke Verlag, 2002 (= UTB 2329).

Bowker, Lynne: Computer-Aided Translation Technology. A Practical Introduction. Ottawa: University of Ottawa Press, 2002.

Carl. M. & Way, Andy: Recent Advances in Example-Based Machine Translation, Kluwer Academic Publishers, Dordrecht, Boston, London 2003

Dorr, J. (1993), Machine Translation: A View from the Lexicon, MIT Press, Cambridge Mass.

Esselink, Bert (2000): A Practical Guide to Localization. Amsterdam, Philadelphia: John Benjamins.

Hennig, Jörg / Tjarks-Sobhani, Marita (Hrsg.): Lokalisierung von Technischer Dokumentation. Lübeck: Verlag Schmidt-Römhild, 2002 (= tekom Schriften zur Technischen Kommunikation, Band 6).

Hutchins, W. & Somers, H.: An Introduction to Machine Translation. New York 1992.

Hutchins, W.: Machine Translation: Past, Present, Future. Chichester, New York 1986.

Massion, François (2005): Translation-Memory-Systeme im Vergleich. Reutlingen: doculine-Verlags-GmbH.

Somers, Harold (ed.): Computers and Translation. A Translator's guide. Amsterdam / Philadelphia: John Benjamins Publishing Company, 2003.Proceedings from the Xth EAMT Workshops: Von 1996 – 2004 auf der EAMT Seite: E(uropean) A(ssociation) for M(achine) T(ranslation)

Reinke, Uwe (2004): Translation Memories. Systeme – Konzepte – Linguistische Optimierung. Frankfurt: Peter Lang.
 

Voraussetzungen / Organisatorisches

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme:
- regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung
- Abschlussprüfung am Ende des Semesters (Nachweis der aktiven Teilnahme)

Organisatorisches:
- Die Vorlesung wird im SS 2021 als synchrone, hybride Lehrveranstaltung durchgeführt (Online-Präsenzveranstaltungen, Präsenzveranstaltungen, Moodle etc.). Die Durchführung von Präsenzveranstaltungen ist dabei abhängig von der Pandemie-Situation bzw. davon, ob eine Einhaltung der geltenden Abstandregeln und Hygienevorschriften mit der gegebenen Gruppengröße möglich ist.
- Keine Bereitstellung eines Vorlesungsskriptes
- Keine Bereitstellung der verwendeten Folienpräsentationen
- Die Vorlesung sollte zu Beginn des Studiums (2./3. Semester) belegt werden
- Die Vorlesung kann nicht mehrfach - in verschiedenen Modulkontexten - angerechnet werden.
 
Digitale Lehre

Kurzbeschreibung:
Vorlesung Sprach- und Translationstechnologie

Beschreibung:
Diese Vorlesung nutzt als zentrale Arbeitsplattform das Moodle-System der JGU und die Webinarsoftware Microsoft-Teams. Moodle LMS JGU Als bestätigter Teilnehmer dieses Kurses werden Sie automatisch auf der Moodle Plattform registriert. Bitte machen Sie sich mit der Moodle-Plattform und den dort bereitgestellten Informationen zu diesem Kurs vertraut. Microsoft-Teams Bitte installieren Sie die Software auf Ihrem Computer und machen Sie sich mit dem Programm vertraut.

Weitere Informationen

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
13.04.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
20.04.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
27.04.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
04.05.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
11.05.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
18.05.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
01.06.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
08.06.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
15.06.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
22.06.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
29.06.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
06.07.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr
13.07.2021 (Dienstag)16.20 - 17.50 Uhr

Semester: SoSe 2021